[Standort: Bereich Walking][Navigation zum Treff][Navigation zu den Walking-Terminen][Navigation zu Walking Anfahrt][Navigation zur Walking Tour 2005]

[Navigation zur Startseite][Navigation zur Seitenübersicht]

 

HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer Seite zum Thema

WALKING,

die schonende aber effektive Ausdauersportart

  • bewegt den ganzen Körper
  • löst die verspannte Schultermuskulatur
  • trainiert das Herz/Kreislauf-System
  • öffnet die Sinne und baut Stress ab
  • verbessert die Ausdauer
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft bei der Gewichtsabnahme
  • fördert die Durchblutung
  • reduziert Bluthochdruck
  • senkt das Risiko von Herzinfarkt und beugt Osteoporose vor

Walking-Galerie

WALKING ist für trainierte und untrainierte, selbst für übergewichtige Menschen oder Sportmuffel ideal.


Durch seine sanfte Bewegungsform schont es Gelenke, Bänder, Sehnen und die Wirbelsäule. Die Bewegungen sind weich und fließend und treiben den Puls nicht so hoch wie zum Beispiel beim Joggen. Außerdem bleibt ein Fuß immer auf dem Boden, wodurch es kaum zu Verletzungen kommen kann. Gleichzeitig wird die Arm- und Oberkörpermuskulatur mittrainiert und Verspannungen gelöst. Die Kniegelenke werden beim Walken nicht vollständig gestreckt und die Füße in einer runden Bewegung abgerollt. Dies aktiviert die Venenpumpen. Die Schultermuskulatur wird gelockert, indem man die Arme seitlich am Körper in einem Winkel von 90° mitschwingt. Ob jung oder alt, Herz-Kreislauf-Patienten, Übergewichtige oder Personen mit Gelenkschäden: alle kommen beim Walken auf ihre Kosten. Was die Sportausrüstung angeht, so eignen sich am besten spezielle Walkingschuhe, die mit einer Dämpfung versehen sind sowie atmungsaktive, wetterfeste Funktionsbekleidung.
 

DIE WALKING-Ge(h)bote

Wir bauen Körperspannung auf und heben dazu den Brustkorb an.
Der Blick ist geradeaus gerichtet und wir schauen nicht konstant mit gesenktem Blick auf den Boden

1. Wir beginnen unser WALKING-Training ruhig und locker mit einem
"warming-up".
2. Wir setzen die Füße exakt über die Fersen auf, bei leicht gebeugten Knien.
3. Wir rollen die Füße über die ganze Fußsohle ab, wobei wir uns im Fußballenbereich nach vorne abdrücken.
4. Wir setzen die Füße in Gehrichtung gerade nach vorne.
5. Wir winkeln die Arme in ca. 90-Grad-Stellung an und schwingen sie seitlich neben dem Körper mit.
6. Wir schwingen die Arme gegengleich zu den Beinen.
7. Positiver WALKING-Daumen, d.h. nach oben zeigend, die Hand ist nicht geschlossen, sondern leicht geöffnet.
8. Wir bauen Körperspannung auf und heben dazu den Brustkorb an.
Der Blick ist geradeaus gerichtet und wir schauen nicht konstant mit gesenktem Blick auf den Boden.
9. Wir lassen die Schultern locker hängen.
10. Wir atmen gleichmäßig bewusst aus und ein.
11. Wir beenden unser WALKING-Training ruhig und locker mit einem
"Cool-down"!

<< zum Seitenanfang
 
[Gestaltungselement]